Kooperationen


Berufsorientierung


BWK (Berufswahlkompass)

Der BWK unterstützt die Schüler und Schülerinnen der Hauptstufe bei einer realistischen Berufswahl. Dies geschieht durch individuelles Training, Stärkenanalyse, Berufserkundungen und Bewerbertraining. Unser außerschulischer Partner hierbei ist der BBQ (berufliche Bildung GmbH).


Koobo (Kooperative Berufsorientierung)

Hier arbeiten Schüler und Schülerinnen der Hauptstufe zweiwöchig an der Lösung einer konkreten Aufgabe. Dabei sollen die Schüler und Schülerinnen möglichst viele an der Lösung beteiligte Berufe und Berufsfelder kennenlernen und damit in ihrer beruflichen Orientierung gestärkt werden.
Unser außerschulischer Partner hierbei ist der Bildungspark Heilbronn. So entstand in den letzten Jahren schon unser Bügelservice und der mobile Snackbarwagen.


Praktikum

Ab Klasse 7 durchlaufen unsere Schüler und Schülerinnen ein zweiwöchiges Praktikum. Dies findet meist im Frühjahr statt. Bei der Suche nach einem geeigneten Praktikumsplatz sind die Schüler/innen noch auf die Hilfe der Eltern und auch wenn nötig, der Lehrer angewiesen. In Klasse 9 suchen die Schüler/innen dann selbstständig einen Praktikumsplatz.


Service von Schülern

Snackbar (Pausenverkauf): Die Schüler/innen der Klassen 5-9 verkaufen in den beiden großen Pausen Getränke, Brötchen und Müsliriegel an der Schule. Die Einnahmen werden für Schulausflüge eingesetzt.


Bügelservice

An Donnerstagen in den geraden Kalenderwochen können Sie Ihre Wäsche bei unserem Bügelservice in der Schule abgeben (von 7.30 – 7-45 Uhr im Rektorat). Freitags können Sie diese dann wieder abholen (7.30 -7.40 oder 11.10 – 11.30 Uhr im Rektorat). Sie zahlen das, was Ihnen unser Service wert ist. Wir übernehmen für die Kleidungsstücke keine Haftung. Die Einnahmen kommen der Klassenkasse der H2 (Klassenstufe 7-9) zugute. Die Ansprechpartnerin hierfür ist Frau Klein.


Sprachförderprogramm

Das Sprachförderprogramm wird an unserer Schule von der aim (Akademie für Innovative Bildung und Management) angeboten. Ziel ist es, Kindern die Möglichkeit zu geben, ihre sprachlichen Kompetenzen zu erweitern und zu festigen. Jedes Kind wird individuell und so weit wie möglich in seiner sprachlichen Entwicklung gefördert. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der gesprochenen Sprache.